Downloads

Die wichtigsten Formulare für Fernsehjournalisten

Zum Öffnen der Dateien bitte Doppelklick auf die Symbole.
Zum downloaden der Formulare bitte mit der rechten Maustaste auf das Symbolbild klicken und aus dem Kontext-Menu den Punkt „Ziel speichern unter …“ wählen. Bitte merken, wohin die Dateien gespeichert werden.

Treatment

Treatment

Treatments lassen sich am einfachsten in einer Tabelle in einem Word-Dokument schreiben.

In den Zellen der hier vorformatierten Tabelle lässt sich ausreichend Text unterbringen und auch wie gewohnt formatieren.

Für alle, die Schwierigkeiten mit dem Kopfrechnen von Minuten haben, hier ein Excel-Formular, das die bisherige Länge des Films automatisch ausrechnet.

Nachteil von Excel-Treatments: Der Text lässt sich nicht so elegant formatieren.

Doch da Treatments ja keine Drehbücher sind, ist knapper Text auch sinnvoll.

 

Treatment mit Excel

Drehplan:

Vor dem Dreh, während der Recherchen ausfüllen. Dem Kamerateam vor dem Dreh parallel zur Dispo zusenden, damit das notwendige Zubehör (Ton/Licht/Optik/Kran/Schienen …)/die richtige Kleidung (Gummistifel oder Smoking) eingepackt werden kann.Zeiten nicht zu knapp planen, Pausen einplanen! Drehschlusszeiten einhalten! An-/Rückreisedauer einplanen. Am Tag vor dem Dreh double-check: Bleibt es bei den vereinbarten Terminen/Orten/Partnern? Nichts ist störender/unprofessioneller, als in Anwesenheit des Teams hektisch herumtelefonieren zu müssen, weil der Partner vergessen hatte, dass er erscheinen soll …

Eidesstattliche Versicherung

Eines Tages, nach Filmen über Kleingärtner, Autounfälle und Kontrolleure kommt der erste Auftrag für ein kontroverses, investigatives Stück.Beim Dreh sollten Sie dann immer Formulare für eidesstattliche Versicherungen dabei haben.
Drehpartner werden Ihnen viel erzählen, wenn die Kamera aus ist! Wenn Sie aber diese Infos im Film verwenden wollen, brauchen Sie schriftliche Belege.Dazu dient das Formular. Der Justiziar wird’s Ihnen danken!

Eidesstattliche Versicherung

 

Shotlist

Shotlists sind eine unentbehrliche Hilfe, wenn die Zahl der Cassetten/Dateien die Zahl 1 übersteigt. Auf welchem Band war noch mal der tolle Einstieg? Wo finden wir den knappen O-Ton? Und der wunderbar symbolische Sonnenuntergang mit dem Helden?
Dieses Formular sollten Sie von Hand ausfüllen und nicht am PC.
So können Sie schneller mit VERSALIEN, unterstrichenem Textoder Sternchen *** am Rand besondere Einstellungen markieren.
Ihrer Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.
Bitte das Nummerieren der Seiten nicht vergessen und für jedes neue Band ein neues Deckblatt verwenden.

Shotlist

Schnittplan

Auf dem Weg zum Schnitt die fliegenden Shotlist-Blätter hektisch raffen? Doch nicht Sie! Jetzt nicht mehr.
Mit dem zerfledderten Treatment, das ja durch die harte Schule des Drehs und der Wirklichkeit gegangen ist, in den Schneideraum stürmen? Never ever!
Dieser Schnittplan als Word-Dokument ist Ihr Plan, wie der Film laufen könnte. Und er liefert dem Cutter eine Kompresse der shotlist, so dass die Einstellungen schnell zu finden sind. Schon gemerkt, dass die Spalte für die Textidee immer schmaler wird? Das ist Absicht!

Schnittplan

Für die „faulen“ Rechner hier der Schnittplan als Excel-Datei, komfortabel zum Rechnen, aber – wie oben schon beschrieben – nicht ganz so einfach zu formatieren.
Dafür sind wir immer aktuell und genauestens im Bild, wie lang der Beitrag jetzt schon ist.
Sagte ich schon, dass Zeitdisziplin eine Königstugend für Magazin-Reporter ist? Um Filmlängen sekundenweise rumzicken – nix für Profis!

Schnittplan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s